top of page
Modell mit schwarzen Haaren

Unreine Haut

Mit unreiner Haut haben viele Menschen das erste Mal während ihrer Pubertät zu tun. Doch auch im erwachsenen Alter können Pickel und Mitesser das Hautbild dauerhaft prägen. Treten die Beschwerden vorrangig bei Personen mit fettiger Haut auf, sind auch andere Hauttypen nicht gegen unreine Haut gefeit.

Merkmale unreiner Haut

Hautbeschaffenheit 

Deine Haut wirkt glänzend und fettig. Du hast immer wieder mit Mitessern und Pickeln zu kämpfen.

Hautstruktur 

Deine Hautstruktur wird durch große Poren bestimmt. 

Teint 

Deine Teint lässt sich am besten als glänzend und mit geröteten Stellen beschreiben.

Besonderheit 

Unreine Haut kann nicht nur bei fettigen, sondern auch bei trockenen Hauttypen auftreten."

UNSERE TIPPS FÜR UNREINE HAUT

1

Reinige bewusst und regelmäßig

Unreine Haut entsteht durch übermäßige Talgproduktion, welche die Poren verstopft und Pickel entstehen lässt. Daher ist eine tägliche Reinigung mit milden Pflegeprodukten ein wichtiger Bestantdeil, um dein Hautbild dauerhaft zu verbessern. So kann sich deine Haut über Nacht regenerieren.

2

Gib deiner Haut Zeit

Auch wenn es schwer fällt, solltest du Pickel immer in Ruhe abheilen lassen. Der Versuch diese auszudrücken, kann die Entzündung der Haut zusätzlich verschlimmern und so für Schmerzen sorgen. Auch die Gefahr von Narben steigt durch das Ausdrücken.

3

Vermeide unnötige Berührungen

Offenen Poren und bereits bestehende Entzündungen sind ein ideales Einfallstor für Schmutz und Bakterien. Um den Zustand deiner Haut nicht zu verschlimmern, solltest du dir so wenig wie möglich mit den Händen in dein Gesicht fassen. Lässt sich das Anfassen nicht umgehen, wasche dir deine Hände vorab ausgiebig mit Seife.

Finde deine Routine – so pflegst du unreine Haut

Im Laufe des Lebens hat jeder Mensch mit den Auswirkungen unreiner Haut zu kämpfen. Grund dafür sind oft genetische Veranlagungen, aber auch äußere Einflüsse wie deine Ernährung können unreine Haut begünstigen. Doch kein Grund zur Panik, unreine Haut ist ein Zustand und kann mit der richtigen Pflege gut in den Griff bekommen werden. Wichtig dabei ist, der Haut Zeit zu lassen sich zu regenerieren und durch sanfte Pflegeprodukte das Hautbild stetig zu verbessern. Aggressive Produkte, in denen Alkohol oder andere Inhaltsstoffe zum Austrocknen enthalten sind, schaden der Haut langfristig und sollten vermieden werden. Setze am besten auf Produkte mit anti-entzündlichen Komponenten, wie Ectoin. Ectoin beruhigt gereizte Haut und kann so dein Hautbild langfristig verbessern. 

Mit der Kombination weiterer Inhaltsstoffe wird deine Haut bestens versorgt. Die kannst du in unserem Inhaltsstoffe-Lexikon erkunden.

Schonende Gesichtspflege für unreine Haut

Der erste Schritt zu einer reineren Haut ist unser Reinigungsschaum. Der reinigt porentief und ist schonend zu deiner Haut. Mit unserer intensiven Tagescreme ergänzt du deine Pflegeroutine um langanhaltende Feuchtigkeit. Und für nachts kannst du zusätzlich unsere Nachtcreme verwenden. Für ein frisches Hautbild am Morgen.

HAUTTYPEN

Die Grundbeschaffenheit
deiner Haut

Der Hauttyp wird durch genetische Faktoren bestimmt und ermöglicht eine generelle Charakterisierung. Die gesunde Haut wird in vier Hauttypen unterteilt: Ausgeglichene, fettige, trockene und Mischhaut.

skjur_Stage_HD.jpg

Mehr über Hautzustände erfahren

Lerne andere Hautzustände und ihre Besonderheiten kennen.

bottom of page